Tragen im Sommer

Das Allerwichtigste zuerst:

Meide unbedingt die direkte Sonne zur Mittagszeit. Nicht umsonst wird in vielen südlichen Ländern Siesta gemacht: die Zeit um den Mittag herum ist zum Ausruhen, Kraft tanken und zum Abkühlen da. Halte dich am besten im Schatten oder in geschlossenen Räumen auf.

Achte darauf, dass dein Baby genügend Flüssigkeit bekommt: Stille es nach Bedarf und Anzeichen von Hunger (oftmals ist es auch einfach Durst).

Die Kleidung sollte leicht sein: Ein leichtes Baumwoll-Shirt mit langen Ärmeln sowie eine luftige Hose sind für den Sonnenschutz völlig ausreichend. Falls sich die Hose durch das Tragen nach oben zieht, lege deinem Baby ein leichtes Tuch (unsere Empfehlung: KOKADI KuschelTuch) darüber oder ziehe ihm leichte Stulpen an.

Achte immer auf eine Kopfbedeckung. Ein leichter Baumwollhut in hellen Farben ist ideal!

 

Wenn du eine KOKADI Flip Performance hast:

Nimm anstelle des Baumwollhuts die Mesh-Kopfstütze. Um den Rücken zu lüften, klappe die Rückenklappe nach oben und befestige sie mit dem Klett.

 

Du kannst einfach prüfen, ob es deinem Kind trotzdem noch zu warm ist: Sollte der Nacken noch sehr heiß und verschwitzt sein, kannst du die kleinen Füßlein auch lauwarm abspülen. Achte darauf, dass das Wasser nicht kalt, sondern nur lauwarm ist. Teste die Temperatur des Wassers mit deinem Ellenbogen. So kann dein Baby in Ruhe weiterschlafen und die Nähe zu dir in vollen Zügen genießen.

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.