Presse

Verschiedene Zeitschriften

Du bist Journalist und/oder Blogger und möchtest mehr über KOKADI erfahren? An dieser Stelle haben wir für Dich Infos zum Unternehmen, aktuelle Pressemitteilungen und Presseberichte zusammengestellt. Das KOKADI-Logo steht Dir unter Erwähnung von ©KOKADI zur Verfügung.

Einige Deiner Fragen sind unbeantwortet geblieben?
Dann zögere nicht und melde Dich bei uns unter marketing@kokadi.de oder Tel. 089/248 81 04 50. Folge uns auch auf Facebook, Instagram, YouTube, Messen, WhatsApp.

Wann wurde KOKADI gegründet?

Im Jahr 2010. Gründerin Ceyda Temur war zu diesem Zeitpunkt bereits lange erfolglos auf der Suche nach einer Babytrage, die ihren Ansprüchen an Sicherheit, Bio-Qualität und zugleich trendigem Design genügt. Der Name für die neue Marke, die alle diese Eigenschaften vereint, war schnell gefunden: KOKADI – ein Fantasiewort, das ihre kleine Tochter mit beinahe 1,5 Jahren ständig vor sich hin brabbelte.

Welche Zielgruppe spricht KOKADI an?

Die Marke mit dem Stern im Logo zielt vor allem auf Mamas und Papas ab, die bei einer sicheren und komfortablen Tragehilfe nicht auf trendiges Design in Top-Qualität verzichten wollen. Überzeugte Trageeltern und die, die es gerne werden wollen, sind bei KOKADI genau richtig.

Was unterscheidet KOKADI von anderen Trageherstellern?

KOKADI hat ein Gespür für Trends. Die immer wechselnden Kollektionen sind das Aushängeschild der Fashion-Firma. Die einzigartige Stoffqualität aus hochwertigem Material, natürlich fair produziert, schmiegt sich perfekt an den kleinen und großen Körper an und garantiert eine ergonomische Haltung. Komfortable Handhabung im Alltag ist für KOKADI ein Muss: So produzierte das Familienunternehmen auch als erstes Unternehmen 2013 einen Full Buckle, der mitwächst.

Wo werden KOKADI Tragetücher und Babytragen produziert?

Alle Trageprodukte werden in Europa handgenäht. KOKADIs strenge Qualitätskontrolle garantiert, dass für das Produktionsteam faire Arbeitsbedingungen nach europäischen Standards eingehalten werden.

Warum tragen?

Darum: Tragen stärkt die Bindung zwischen Tragendem und Tragling, weil es Geborgenheit und Vertrauen schafft. Tragen schenkt Freiheit, weil beide Hände frei und kein Weg versperrt bleibt. Tragen ist gut für die Gesundheit der Kinder, weil es Hüftreifung und Wirbelsäulenentwicklung unterstützt. Tragen schont Nerven, denn getragene Babys schreien rund 40 Prozent weniger.

Wieviele Mitarbeiter hat KOKADI?

Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 24 Mitarbeiter und wächst stetig weiter.